Als Musikband muss man sich darauf einstellen, viele Stunden im Proberaum, auf den Bühnen und in notdürftig eingerichteten Backstageräumen zu verbringen – und das ist wundervoll! Wenig erfüllt so sehr wie das ständige Reisen, das Kennenlernen neuer Menschen und natürlich die Selbstverwirklichung in der Kunst, hier in der Musik. Fast schon nebensächlich mag die Frage nach der richtigen Kleidung klingen, die eine Musikerin bei ihren vielen Stationen tragen sollte. Doch aus Gründen der Nachhaltigkeit und auch des Komforts ist es trotzdem wichtig, sie zu stellen. Wie muss Kleidung beschaffen sein, um auch bei langen Konzerten in der Kälte, heißen Sessions in einem stickigen Proberaum oder rauschhaften Partys backstage standzuhalten?

Die schwedische Kleiderfirma NA-KD hat auf diese Fragen eine klare Antwort: Das alles geht nur, wenn man auch Kleidungsstücke anzieht, die allen Anforderungen auf einmal entsprechen! Der Trend geht weg von der Fast Fashion, die als Umweltkiller enttarnt worden ist, hin zu moderner und anspruchsvoll gestalteter Kleidung. Wie NA-KD diesen Weg meisterhaft voranschreitet, erfahrt Ihr im Folgenden!

Funktionalität in allen Bereichen

Als Musikerin ist man mehr Biotopen ausgesetzt als normale Menschen – ein heißer Proberaum, in dem die Verstärker knistern und der Schweiß als Dampf in der Luft steht, oder eine Open-Air-Bühne im tiefsten Winter, auf der der eisige Wind nur so auf die Band einzupeitschen scheint – manchmal kann es schon ein wenig unbequem für die Bandmitglieder werden. Da trifft es sich ganz gut, dass die Kleidungsstücke von NA-KD immer so gestaltet werden, dass sie allen funktionalen Anforderungen entsprechen. So ist das eisigste Winterkonzert unproblematisch, wenn man in einer der kuscheligen Pufferjacken auftritt – der Wind wird von dem hochwertigen und festen Stoff gebrochen und die Körperwärme der Musikerin effektiv erhöht. Im besagten Proberaum sind die Wickelkleider und Skinny Jeans mit weißen Tops eine tolle Variante, um ein frisches und luftiges Proben zu ermöglichen! Egal, welcher Witterung man ausgesetzt ist – NA-KD hat immer das passende Kleidungsstück dafür parat!

Nachhaltigkeit in vier Stufen

Vier Nachhaltigkeitsversprechen sind der Firma NA-KD zu eigen. Das sind:

  • Klimaschutz
  • Nachhaltige Produkte
  • Inklusion und Diversität
  • Kreislaufwirtschaft

Möglichst alle Kleidungsstücke sollen in einer Form recycelt, gespendet oder anderweitig wiederverwendet werden, um, anders als Fast Fashion, am Ende nicht auf dem Müll zu landen. Darüber hinaus will das Unternehmen bis 2025 klimaneutral sein. Der Schutz der Mitarbeiter und die Nutzung regenerativer Rohstoffe sind dabei obligatorisch.

Komfort in jedem Kleidungsstück

Die Komfortzone zu verlassen ist geeignet, um seine eigenen Grenzen zu erweitern und sich in Sachen Leistungsfähigkeit und Resilienz zu steigern. Aber Kleidungsstücke sollen einfach immer komfortabel sein! Das Tragegefühl aller Kleidungsstücke, von den High Heeled Boots bis hin zum lockeren, weißen Top ist immer großartig und lässt die Trägerin ganz vergessen, dass sie nicht im Gammellook, sondern in einer ziemlich schönen Garnitur steckt!

Wunderschöne Optik

Alle Kleidungsstücke von NA-KD folgen den schönsten Modetrends, spielen mit ihnen und erweitern sie um wichtige Nuancen. Der Look von NA-KD strahlt immer Selbstbewusstsein, Flexibilität, Eleganz und Offenheit aus. NA-KD steht wie keine andere Kleidungsmarke für die harmonische Kombination von wunderschöner Optik mit einer nachhaltigen Produktion, Komfort und Funktionalität – so geht moderne Slow Fashion!

Fazit

Mit den Outfits von NA-KD sind Musikerinnen immer gut angezogen. Die Kleidungsstücke sind untereinander gut kombinierbar und bieten so ungezählte Möglichkeiten, im Proberaum und auf der Bühne immer gut auszusehen.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.