Wir kommen wohl zum Wichtigsten bei den Foo Fighters: zu ihrer Musik. Den Songs, den Alben, den Konzerten und allem drumherum, was die Musik der Band so besonders und so außerirdisch gut macht. Außerirdisch gut passt ja auch zu Dave Grohls Schwäche für UFOs und sonstigen Formen außerirdischen Lebens. Beginnen möchten wir mit den Alben und ihren Rekorden. Jedes Album ist mehr als einfach nur eine Ansammlung neuer Songs, sie sind stets der Ausdruck von Grohls Stimmungslage und spiegeln immer wieder aufs Neue seine musikalische Genialität wider.

Bevor wir in die Vergangenheit schweifen

Was die Band in diesem Jahr vollbracht hat, gilt als ein absoluter Meilenstein und unterstreicht den Titel Beste Band der Welt erneut. Denn wo andere Musiker sich auf ihrem Lebenswerk auszuruhen beginnen und bei jedem neuen Konzert die Stücke aus der guten alten Zeit rauf und runter spielen, da legen die Foo Fighter nochmals einen drauf.

Am 5. Februar 2021 wurde das Album Medicine at Midnight veröffentlicht und es sollte eines der besten ihrer Geschichte werden. Platz-Eins-Platzierungen, wohin das Auge auch blickt, in Deutschland, der Schweiz, in England, den internationalen Rock-Charts und in vielen weiteren Ländern rund um den Globus. 

Ein wahres Ausrufezeichen

Die ersten unkten schon, dass es vorbei sein könnte, mit Dave Grohl und seinem Geschick, neue Meisterwerke zu erschaffen. Es war in der Tat so, dass nach dem letzten großen Wurf, dem Album Wasting Light im Jahre 2011, nicht mehr viel allzu Großes kam, doch dafür überrascht uns die Neue umso mehr. Totgesagte leben bekanntlich länger und Medicine at Midnight macht Lust auf mehr!

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.